Sonntag, April 15, 2007

Inseyedestars

Sie sind auf der Suche nach dem außergewöhnlichen Reiseziel? Sämtliche Orte auf diesem Planeten erscheinen Ihnen durch die Verwendung in wiederkehrenden Erinnerungen und Erzählungen abgenutzt? Und den Begriff Jetset haben Sie in Zeiten, wo sich nahezu jeder Taschengeldempfänger Flüge in beliebige Himmelsrichtungen leisten kann, sowieso längst aus ihrem Wortschatz eliminiert?

Exotik ist eine vergilbte Illusion vergangener Zeiten, als das Tragen von Hüten noch zur alltäglichen Kleiderordnung gehörte, und man beim Frisör die vorvorletzte Ausgabe der Zeitschrift Quick las. Inzwischen werden ehemals phantasieumrankte Orte wie Macau, Maskat, Buenos Aires oder Acapulco auf den Hochglanztabletts der Reiseindustrie präsentiert und im Tagestakt aus schwimmenden Hotelburgen erstürmt. Namen, die einst klangen wie rieselnder Goldstaub, torkeln promillegebleicht verschlissen aus den Mündern kugelbäuchiger Weltausflügler. Ähnlich wie in anderen Erlebnisbranchen mutierte auch im Reisegeschäft das Außergewöhnliche zur Norm.

Aber der Luxus eines extravaganten Fernreiseziels abseits ausgetretener Pfade ist nicht unerreichbar. Alle, die sich in unerforschte Gegenden wagen wollen, können sich jetzt vom Reisebüro Inseyedestars beraten lassen. Ein Besuch bei Inseyedestars kostet Sie keine Mühe, denn wir haben eine Zweigstelle direkt in Ihrem Kopf eröffnet. Sobald Sie die Augen schließen, befinden Sie sich bereits in unserem Büro. Nehmen Sie Platz. Wir begrüßen Sie herzlich und freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir Ihren Flug ins Ungewisse bereits reserviert haben.

Wenn Sie möchten, kann die Reise sofort beginnen. Wir werden uns gemeinsam in entfernte Galaxien begeben. Für den Antrieb des Raumschiffs benötigen Sie Ihre Hände. Führen Sie die beiden mittleren Knöchel Ihrer Zeigefinger an die geschlossenen Augenlider. Zählen Sie jetzt konzentriert den Countdown von 10 bis 0. Bei Zero beginnen Sie, Ihre Augen mit den Fingerknöcheln zu reiben. Falls die Bordelektronik des Raumschiffs fehlerfrei funktioniert, erreichen Sie sehr schnell die funkelnden Sterne der Milchstraße. Zur Beschleunigung erhöhen Sie den Druck in den Triebwerken.

Beachten Sie bitte, dass Sie mit Lichtgeschwindigkeit reisen. Und konzentrieren Sie sich auf die Navigation, um Kollisionen mit Sternenhaufen zu vermeiden. Das optische Schutzschild ist bei starken Erschütterungen verwundbar! Wenn Sie vor Antritt der Reise eine Gebühr in Höhe eines Zwinkerns entrichten, sind Sie bei Inseyedestars automatisch gegen den Verlust von Gedankengepäck versichert.

Für Zwischenstopps können Sie auf Planeten beliebiger Sterne landen. Oder direkt auf den Sternen, entscheiden Sie selbst über Ihr Ziel. Während des Landeanflugs senken Sie den Druck in den Triebwerken. Wir empfehlen, dass Sie vor Erkundung neuer Welten eigene Sicherheitsregeln definieren. Gleichzeitig empfehlen wir, bei jeder Gelegenheit gegen die Sicherheitsregeln zu verstoßen.

Egal, wo Sie landen - Inseyedestars garantiert für einzigartige Reiseerlebnisse und unbegrenzten Sterne-Luxus, den sich jeder leisten kann.

16 Comments:

Anonymous Astropa said...

Hallo, meine Lieben daheim,

heute melde ich mich aus dem dritten schwarzen Loch. Die Fahrt durch die Andromedagalaxie war wunderschön, nur beim Überqueren der Milchstraße roch es etwas säuerlich. Herzliche Grüße auch an Escher in der südlichen Hirnisphäre.

Bis neulich

Euer Astropa

15.4.07  
Anonymous Escher said...

Lieber Astropa,

vielen Dank für die schöne Ansichtskarte, Sie alte Supernova! Dass Sie kein schwarzes Loch auslassen können, war klar.

Bis vorgestern,
Ihr Escher

15.4.07  
Anonymous frauH. said...

Ich danke Ihnen für die wundervolle Reise durch Nowhereland! Sie werden kaum glauben, was ich alles erleben durfte und gerne würde ich Sie daran teilnehmen lassen; doch gibt es Momente deren Glanz mit Worten nicht zu beschreiben ist und so bleibt mir nichts als Sie in jene Bibliothek zu schicken in der neben Ihren Atlanten nun auch meine Reiseberichte wohnen.....

Hochachtungsvoll, Ihre vollends zufriedene

FrauH.

PS: Ich werde Sie selbstredend weiterempfehlen!

15.4.07  
Blogger frech'n'nett said...

welch ein exquisites unternehmen.
ich fühle mich bestens aufgehoben.
das schönste an dieser art zu reisen ist, dass man, egal wohin man auch die fahrkarte gelöst hat, niemals auf gestalten trifft, die man auch zu hause nicht freiwillig treffen will.

15.4.07  
Anonymous Charles Simonyi said...

Ich sehe was, das du nicht siehst :-)

16.4.07  
Blogger Markus Quint said...

/FrauH: Ein hervorragendes Depot für kostbare Reiseberichte! Hiermit erhält jeder Leser einen auf Lebenszeit ausgestellten Bibliotheksausweis für den Zugang zu fremden Köpfen. Machen Sie reichlich Gebrauch davon, die Besuche in den Lesesälen rentieren sich.

/Frech'n'Nett: Kundenzufriedenheit ist unser höchstes Ziel, auch hinsichtlich gestaltenfreier Reisebegleitung.

/Charlie: Und ich hoffe, dass Sie nicht auf eine billige Annonce hereingefallen sind. Sie wären vermutlich nicht der Erste, der sich von einer Weltraum-Inszenierung täuschen lässt. Aber falls die Täuschung zur Enttäuschung wird - Sie haben unsere Adresse!

16.4.07  
Blogger der Nachbar said...

Das nennt man dann wohl "naturstoned"? Man sollte bei solchen Reisen auch unbedingt darauf achten, Supernovas weiträumig zu umfliegen, um sich nicht plötzlich im gasförmigen Zustand wieder zu finden.

16.4.07  
Anonymous Frollein Müller-EL. said...

Eine zusätzliche Bildergalerie der optionalen Flugbegleiter/-innen - gegen Aufpreis - fänd ich als weitere Serviceleistung auch noch recht interessant..

17.4.07  
Blogger Der_grosse_Transzendentale_Steini said...

Im letzten Sonderheft "Traumreisen" der Stiftung Warentest wurde darüber berichtet, dass es nach Reisen mit Inseyestars noch niemals zu Reklamationen gekommen ist. Das nenne ich Kundenzufriedenheit.

17.4.07  
Blogger Scheibster said...

Brilliante Idee für meinen nächsten Urlaub.

Wobei ich auch eine Reise in John Malkovichs Kopf interessant fände. Vielleicht mag Inseyedstars die JM Inc. übernehmen? :-)

18.4.07  
Anonymous eon said...

Ich buche SOFORT!!!

18.4.07  
Blogger Oles wirre Welt said...

Ich platze vor Fernweh!

18.4.07  
Blogger Markus Quint said...

/Der Nachbar: Supernovas sind der absolute Beschleuniger, und in Form eines Gases durch das All zu wabern kann ein erquickender Zielzustand sein.

/Frollein Müller-EL.: Schließen Sie die Augen und betätigen Sie die Abspieltaste, die Diashow der verborgenen Wünsche startet automatisch.

/DGT Steini: Das nenne ich die suggestive Kraft des Faktischen.

/Scheibster: Inseyedstars hat sich zum Ziel gesetzt, sämtliche Köpfe ins Reiseprogramm aufzunehmen. Mit JM steht man in Verhandlungen.

/Eon: Tickets sind unterwegs.

/Ole: Befreie die Ferne in dir! (Sorry, jetzt ist der esoterische Hottehüh komplett mit mir durchgegangen :)

18.4.07  
Anonymous Oldnova said...

Ich bin SuperNova.
Es soll keine SuperNova geben außer mir.
Wenn Du nicht kannst verzichten auf Weitere, so
schreibe für die Gesamtheit MEINER bitte -- Novae.
N O V A E !
Aber das Erdgewürm gibt ja auch 110 % Leistung
und verstößt in keinSTER Weise
gegen ÜBERHAUPT keine Regeln.

19.4.07  
Blogger Markus Quint said...

Darf ich dich an ungeraden Wochentagen auch Supernopae nennen?

19.4.07  
Blogger Oles wirre Welt said...

Ich bemühe mich um Zügellosigkeit und aus-schweif-ende Tage. :)

20.4.07  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home