Samstag, Februar 20, 2010

Ketten im Eis


Aus bilderlosen Träumen zerrt dich ein Gedanke ins Bewusstsein, der sich selbst für einen Teil deiner Zukunft hält. Das Nervengift der Stille macht dich bewegungsunfähig. Während du in die Dunkelheit starrst und nicht sicher bist, ob deine Augen offen oder geschlossen sind, kommt dir jener Gedanke wie die Einladung zu einer Gesellschaft ohne Gäste vor. Aber es gibt nichts zu vermissen, denn am Ende des Tunnels, den du durch dein Leben gräbst, erwartet dich die Finsternis.

11 Comments:

Blogger mkh said...

Ich hege den naiven Gedanken, dass uns dieses Leben zu Lernenden machen und neben den Schrecken der Finsternis stets auch wieder das Licht bringen sollte.

20.2.10  
Blogger Frau H. said...

Am Anfang und am Ende sind wir gleich.... singt Herr Koppruch. Und er hat Recht. Ich frage mich nur, ob sich das "Gleichsein" eigentlich nur auf ein ALLE oder außerdem auf ein ICH bezieht... Wenn Sie verstehen, was ich meine.

Und: Man kann Eis auch sprengen!

21.2.10  
Blogger yael said...

stille ist nervengift, deshalb will ich mehr davon?! und das mit der finsternis am ende des tunnels, och nö...dann bringt's ja gar keinen spaß mehr.

22.2.10  
Blogger MudShark said...

ich habe erlebt, daß stille und finsternis einen ganz schönen lärm erzeugen, wenn die berieselung des alltags abfällt, und die innere musikbox gerät mit lichtorgel in wallung.

22.2.10  
Blogger Christian 55 said...

Ich habe mich neulich wieder einmal ernsthaft gefragt, ob das Leben ein Traum ist und/oder ein Traum das Leben und bin dieses Mal zum Schluss gekommen, dass es keinen Unterschied macht. Auch dass ich das Wesen der Zeit - oder die Illusion der Zeit - nicht verstehe, spielt letztlich keine Rolle. Am Ende des Tunnels, den du durch dein Leben gräbst, bist du vielleicht wieder ganz am Anfang angelangt.

23.2.10  
Anonymous Andie Freshlook Kanne said...

Am langen Ende wird das Licht siegen.

27.2.10  
Anonymous eon said...

wird zeit, dass frühling wird. für uns alle!

27.2.10  
Blogger mq said...

/mkh: Naiv ist diese Pädagogik nicht, solange das Schwarzlicht der Erleuchtung keine zusätzlichen Schatten auf die Finsternis wirft.

​/Frau H.: Egalitè für alle, das gilt auch fürs EGO. L-ego-l, ill-ego-l, sch**ss-ego-l.

Und: Man kann Eis auch lutschen!

​/yael: Ich hatte kurzfristig meinen Mitgliedsausweis der Spaßgesellschaft verlegt.

​/MudShark: Stroboskopierte Stille zerhackt die Finsternis in greifbare Schemen.

​/Christian 55: Bravo. Diese Theorie ist sogar finsterer als der Hinduismus.

/​Andie Freshlook Kanne: Wie in der Bundesliga? Dynamo Licht - Schwarze Pumpe Finsternis (1:0 nach Verlängerung)? So wird ein Kickschuh draus.

/​eon: Früher war der Frühling auch nicht das, was er nie wieder sein wird.

3.3.10  
Anonymous AK Gr. 45 links und rechts said...

Kickschuhe verleihen Halt, aber nur temporär.

4.3.10  
Blogger mq said...

Ich kicke mit Steigeisen.

5.3.10  
Blogger mkh said...

Und zwar vulkanische Bomben statt Fußbälle, wie ich dich (nicht) kenne?!

5.3.10  

Kommentar veröffentlichen

<< Home