Mittwoch, April 25, 2007

Motto #12

Labels:

13 Comments:

Anonymous der Nachbar said...

Hast du ne Ahnung...

25.4.07  
Anonymous FrauH. said...

Geil! (Verseihung für die Verrohung der Sprache an dieser Stelle, aber es war nun einmal mein spontaner Gedanke....sehr wahr, sage ich nun, da der spontane Moment verflogen ist....)

25.4.07  
Anonymous wort-wahl said...

mit zerfressenen herzen und blinden augen. ich meide kellergewölbe. zumindest meine eigenen.

26.4.07  
Blogger MudShark said...

fränkisch gesehen völlig falsch. dort liegen in den kellern nämlich weder leichen noch untote, sondern köstliche brauereiprodukte. diese werden 'auf den kellern' genossen. allenfalls gäb's da mal alkoholleichen, also untote ... hmm, meine argumentationskette ist gerissen.

ok, ok, hast ja recht!

26.4.07  
Blogger frech'n'nett said...

deshalb ist der keller ein schlechter ort zum horten.
besser:
tiefes loch graben,
rein damit,
beton drüber,
grün anstreichen.
sieht aus, wie gras, das drübergewachsen ist...

26.4.07  
Blogger Oles wirre Welt said...

Manche von ihnen sind zudem wahre Brenner.

26.4.07  
Anonymous Opa said...

Meine liegen auch nicht, die stehen überall herum.

27.4.07  
Blogger Markus Quint said...

/der Nachbar: Genau. Es ist nur eine Ahnung ...

/FrauH.: Her mit den spontanen Gedanken!

/Wort-Wahl: Das Problem ist, dass die Damen und Herren Zombies zuweilen von selbst auf die Idee kommen, ihre düsteren Kellergewölbe zu verlassen. Die vernünftigste Methode, sie loszuwerden besteht darin, sich selbst in die Kellergewölbe zu begeben und den Untoten Pflöcke durch die Herzen zu bohren. Aber nicht immer spielt Vernunft die erste Geige.

/MudShark: In Franken leiden vor allem Zombies selten unter Durst. Das ist schon richtig.

/Frech'n'Nett: Fantastische Idee, vor allem die Simulation einer sinnvollen ökologischen Maßnahme gefällt mir außerordentlich gut. Zusätzlich wird der Eventcharakter deutlich verstärkt, wenn die Untoten durch die Betondecke brechen, anstatt sich müde die Kellertreppe hochzuschleppen.

/Ole: ... mit einem Heiligenschein aus kondensiertem Blut.

/Opa: Gefährlich werden sie erst, wenn sie anfangen, sich zu bewegen.

27.4.07  
Blogger DanielSurreal said...

Und wenn man selbst im Keller wohnt? Wer wohnt eigentlich oben?
Und gibt es verschiedene Keller? Weinkeller, Vorratskeller, Kellerloch...

27.4.07  
Blogger Markus Quint said...

Ich bevorzuge die fränkische B(r)auart. Über uns die Sintflut.

27.4.07  
Blogger mkh said...

Irgendwo müssen Escher und Co. ja herkommen.

30.4.07  
Blogger Enpunkt said...

Lovecraft läßt schön grüßen.

11.5.07  
Blogger Markus Quint said...

/MKH: Escher ist eher ein Speicherkind.

/Enpunkt: Grüßen Sie Hrn. Lovecraft auch schön von mir, wenn Sie ihm mal wieder im Keller begegnen.

21.5.07  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home