Donnerstag, Juni 01, 2006

Ein Porsche in Tarnfarben (IV)

Vor dem Other Place stand eine Harley Fat Bob, die mir schon am Tag zuvor aufgefallen war. Die Maschine war einschließlich des Motors schwarz lackiert. Das Besondere an dem Motorrad war der Tank. Er war mit schwarzem Tropenholz verkleidet und hatte die Form eines Sarges. Im Sargdeckel war ein silbernes Kreuz eingelassen, auf dem die kunstvoll gravierten Worte Lucifer in caelum aeternum zu lesen waren. Luzifer im ewigen Himmel.

- Das ist Tonys Bike, sagte Ari und zeigte auf die schwarze Maschine.

Tony gefiel mir, bevor ich ihn gesehen hatte und ich folgte Ari ins Innere des Other Place. Dort standen mehrere Hells Angels an der Bar und tranken Bier. In der Jukebox lief On the Road again von den Grateful Dead. Am Tisch vor dem Fenster saßen drei Huren. Die schönen Mädchen rauchten einen Joint im Coffee Shop, um nach der Pause zurück an ihre Arbeitsplätze hinter den neonrot beleuchteten Schaufenstern des Viertels oder in anderen Bordellen zu schweben.

Die Stimmung war beherrscht aggressiv und es wurde nicht viel gesprochen. Ari meinte, in der vergangenen Nacht sei es zu Auseinandersetzungen mit einem Chapter der Bandidos aus Kopenhagen gekommen.

Was mir an den Hells Angels im Gegensatz zu anderen Motorradgangs imponierte, war ihre Unnahbarkeit. Es waren große Kerle mit harten Gesichtern und scharfen Blicken, von denen man nicht getroffen werden wollte. Mir gefiel ihre Größe und ihre Härte und dass sie allein durch ihr Auftauchen Respekt einflößten. (Fortsetzung folgt)
--
>> Sonny Barger

1 Comments:

Blogger F said...

Hm.

Kann einem nur so lange gefallen, bis man mal eine Begegnung der besonderen Art hat.

1.6.06  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home