Sonntag, Oktober 20, 2013

Sehr geehrte dumme Frage,

es ist nicht ihre Schuld, gestellt worden zu sein. Und wahrscheinlich ist Ihre Existenz für Sie ebenso unangenehm wie für mich. An Ihren Absender will ich mein Anliegen nicht richten, da man sich dem Verdacht der Überheblichkeit ausliefern würde. Denn landläufig hat sich der Irrtum verbreitet, dass es keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten gebe.

Auch wenn wir es niemals in der Öffentlichkeit äußern würden und unsere Korrespondenz weiterhin höchst vertraulich behandelt wird, wissen wir beide, dass diese Behauptung schwachsinnig ist. Denn sonst wäre uns Ihre Existenz nicht so grauenhaft unangenehm. Schon allein, wie Sie in der Luft hängen: ohne Sinn und Zweck, ein Bild des Jammers und der geistigen Verwahrlosung. Hätte Ihr stumpf aus der Wäsche glotzender Schöpfer einen Bruchteil der Energie, die zu Ihrer Formulierung erforderlich war, für einen Gedanken an Ihre Beantwortung aufgewendet, wäre uns diese alberne Situation erspart geblieben.

Aber das eigenständige Denken steht in Zeiten der Flatratebeantwortung beliebiger Dummheiten nicht hoch im Kurs. Schamlos werden Salven dummer Fragen in die Welt gepfeffert.

Bevor Sie weiter dumm im Raum stehen beziehungsweise in der Luft hängen, kann ich Sie auch gleich dumm beantworten: Nein.

Mit fragwürdigen Grüßen,
mq

5 Comments:

Blogger Frau H. said...

Liebe dumme Frage,

tröste Dich, Du bist, was Du bist. Das ist immerhin schon einmal etwas! Und im Gegensatz zur ja auch nicht immer schlauen Antwort bist Du zumindest eine ehrliche Haut. Lass Dich also auch in Zukunft bitte nicht unterkriegen! Und Du kannst auch nichts für die Bequemlichkeit mancher faulen und aufstebenden schlauen Frage. So ist die Welt nun mal. Am Besten Du fragst einfach in Zukunft dumm zurück.

Herzlichst,

Frau H.

23.10.13  
Blogger mq said...

Sehr geehrte Antwort,

genial pariert.

Hochachtungsvolle Grüße,
mq

24.10.13  
Blogger mkh said...

Seit Till Eulenspiegel, dem Simplicissimus und Inspektor Columbo steht außer Frage, dass dumme Fragen dazu dienen, die Maskerade neunmalkluger Antworten zu entlarven.

29.10.13  
Blogger Frau H. said...

Nun, mein wertester Sir MQ: Keine Antwort ohne wie auch immer geartete Frage...oder so.. ;)

Und mkh: Witzig, als ich klein war, hat meine Mutter immer gesagt, ich wäre ein Till Eulenspiegel....war ich sogar mal an Fasching :)...und Colombo habe ich immer heiß und innig geliebt...vor allem diesen "unschuldigen Abgang" erst einmal und dann.... Merci! Das hat mir mal wieder was verdeutlicht....

30.10.13  
Blogger mkh said...

Gerne, Frau H., und: das Leben kann so Simplicissimus sein!

12.11.13  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home