Mittwoch, August 24, 2011

Guerilla Botanica

Ausdrücklichen Dank an den Guerilla Gärtner der Friedberger Landstraße: Sie haben sich enormen Respekt im Straßenkampf gegen die Trostlosigkeit erworben und sollten mit bunten Verdienstkreuzblütlern dekoriert werden. Ich freue mich jedenfalls täglich über die schönen Blumen. Street flowerbility, viva Guerilla Botanica!









Und so sehen Grünflächen im urbanen Rohzustand aus:

8 Comments:

Blogger Herr MiM said...

So viel bunte Lebensqualität kann einen Menschen im normalen Zustand gnadenlos überfordern.

25.8.11  
Blogger queen of maybe said...

Die Trostlosigkeit wird mir erst im Kontrast zum Blumenkunterbunt bewusst. Erschreckend, an was der Mensch sich alles gewoehnen kann.

27.8.11  
Blogger mkh said...

So lasst uns denn ein Apfelbäumchen ...

27.8.11  
Blogger mq said...

/Herr MiM: Dann wäre es an der Zeit, die Normalität zu ändern.

/queen of maybe: Ohne die Fähigkeit zur Gewohnheit wären Trostlosigkeiten vollkommen unerträglich.

/mkh: schütteln.

11.9.11  
Blogger queen of maybe said...

Vielleicht waeren sie aber auch einfach weniger haeufig da. Die Trostlosigkeiten.

17.9.11  
Blogger mq said...

Da gebe ich Ihnen recht, Gewohnheiten können trostlos sein.

17.9.11  
Anonymous sonali said...

fast wie Kreuzkölln

23.9.11  
Blogger mq said...

>>Dieses Stilleben wurde immerhin in der Nähe von Kölln aufgenommen.

24.10.11  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home